Mehr Achtung euren Kindern bitte

Verantwortung

Erschreckende Bilder erreichen meine Seele, wenn ich mich in Räumlichkeiten befinde, in denen Eltern mit ihren Kindern im Wartebereich sitzen. Ein typisches Beispiel…

Eltern kommen mit den Kindern in die Praxis. Die Jacke wird ausgezogen und die Kinder gehen in die Spielecke. Der Elternteil setzt sich hin und zack, wird das Handy rausgeholt. Während die Mutter mit ihren Gedanken sich dem Telefon widmet, ruft das Kind nach Aufmerksamkeit und möchte stolz seiner Mutter das erbaute zeigen. Es kommt nur ein gestelltes „oh toll“ und das war es. Kommt das Kind dann zur Mutter und fragt, was es denn da macht, antwortete die Mutter „Ich schaue nur“ und das Interesse beim Kind wurde geweckt und ist mit den Augen auf dem Handy seiner Mutter. Ich könnte  diesen Dialog hier in endlosen Wiederholungsschleifen wiedergegeben. Diese Situation wiederholt sich ein paar mal und natürlich merkt das Kind, dass die Aufmerksamkeit nur geteilt ist. Der Mutter ist es völlig egal. Hauptsache das Kind stört sie nicht.

Wir erleben es  leider täglich, ob beim Einkaufen, Arztbesuche, Zoo sogar auf dem Schule/ Kitaweg wird das Handy gezückt und in Augenschein genommen. Mein Verständnis hierfür ist nicht in Worte zu fassen. WO ist eure Verantwortung den Kindern gegenüber? Was hat das Handy mehr zu bieten als das Kind? Ich finde es schrecklich mit ansehen zu müssen, dass viele Eltern sich darüber keine Gedanken machen. Ich habe auch ein  Handy, aber ein ganz altes. Ich benutze es nur als Telefon und das ganz selten. Vor meinen Kindern schon gar nicht und wenn ich mal meinen Social Media Status abrufen will, dann in der Zeit, in der sie in der Kita oder im Bett sind. Das Telefonieren im Auto verboten ist, wissen auch meine Kinder und sind schneller als die Polizei, wenn es klingelt.

Inzwischen werde ich aktiv, wenn ich Situationen beobachte und appelliere an die Vernunft der Eltern. Von überall gibt es Beschwerden der Eltern, wo es heisst, dass ihr Kind auffällig in seinem Verhalten wäre. Verzweifelte Eltern wenden sich an Therapeuten. Auf diesem Wege kann ich direkt sagen… KEINE KINDER WERDEN VERHALTENSAUFFÄLLIG GEBOREN. Ihr seid es, die eure Kinder so machen. Ich würde mir wünschen, dass ihr den Handykonsum einschränkt und euren Kindern die Aufmerksamkeit schenkt, die so wertvoll für ihr Leben ist. Zeit ist kostbar und nicht wieder aufzuholen. Heutzutage wissen schon 3jährige, wie ein Tablet funktioniert, 10jährige haben einen Instagram Account und nutzen Whats App. Ohne Worte und aus Sicht des Verantwortungsbewusstseins nicht akzeptabel. Achtet mal drauf, wie oft euch Eltern mit Handy im Zusammenhang mit Kindern begegnen. Ich bin auf eure Rückmeldung gespannt.

2 Kommentare

  1. Das beobachte ich auch oft. Ich bin zwar oft am Laptop, aber dann bin ich da, so wie Homeoffice eben, das Handy nutze ich sehr selten für solche Dinge wie Twitter facebook und Co – so komme ich auch nicht in Versuchung da ständig drauf zu schauen. Im Wartezimmer lese ich ein Buch, entweder meins, oder eben eins mit bunten Bildern das mir meine Tochter bringt.
    Trotzdem hat die „Große“ schon den Drang nach YouTube und Co und die Kleine beherrscht das Laptop in Perfektion. Ich glaube die gesunde Mischung ist wichtig

  2. Glaube ich das eine gesunde Mischung das Schlüsselwort ist. Obwohl ich habe eine behinderte Tochter und egal wo ich mit ihr bin Sie steht an erster Stelle . Da gibt es kein Handy und co bei mir. Ich bin auch erschrocken als ich sah wie Leute beim Dockter oder auf dem Spielplatz statt mit ihren Kindern mit ihren I -Phones spielen. He Mütter erwacht entlich PC und co sind morgen noch da eure Kinder werden dann mal Erwachsen sein und ihr habts nicht mal gemerkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *